Herr Eichhorn und der erste Schnee

nach S. Meschenmoser

Wer kennt das nicht: das Warten auf den ersten Schnee im Winter und die Freude darüber, wenn die ersten Flocken rieseln, die Stille und das Knirschen unter den Schuhen.

Schnee ist toll, für eine Weile sieht die Welt ganz anders aus. Aber was, wenn man noch nie Schnee gesehen hat? Herr Eichhorn, der Igel und der Bär verschlafen ja den Winter, sie wissen nicht, wie Schnee aussieht oder sich anfühlt und anhört. Der Bock hat gesagt, Schnee ist weiß, nass und kalt – also machen sich die drei auf die Suche, das kann ja nicht so schwer sein.

Puppen etc./Nicole Gospodarek
www.puppen-etc.de, www.nicolegospodarek.de


  Nächste Aufführungen

im Hamburger Puppentheater:

  So, 09.12., 11:00 + 15:00 Uhr

  Di, 11.12., 10:00 Uhr

  Karten

  Spielplan